Aktuelles

 

26.04.2020 Zweite Aussaat der Kunstgewächse

 

Seit heute ist die zweite Aussaat der Kunstgewächse in der Einfahrt zu unserem Bahnhof zu betrachten. Wir haben ein wenig umgestellt und andere Bilder von Sonja Siems verwendet.

Auch für die neue Saat wünschen wir uns wieder Menschen, die Muße haben, um während des Spaziergangs oder der Radtour ein wenig Zeit bei den Gewächshäusern zu verbringen oder ein Gespräch "über den Zaun" zu führen. Ein paar Eindrücke hier:

 

 

Am 22. April 2020 erschien zu unserem Projekt "Kunstgewächse" im Südkurier ein Artikel:

 

31. März 2020

 

Aktion Kunst–Gewächse“ vor dem Alten Bahnhof Grasbeuren

 

Theater? … geschlossen.

Museum? …geschlossen.

Galerie? …geschlossen.

 

Ganz ohne Kunst geht es auch bei uns nicht. Digitale Angebote gibt es ja zuhauf, es ist schwierig genug, eine passende Auswahl zu finden. Auch ersetzt es ja den direkten Zugang zur Kunst nicht, es fühlt sich zumindest für uns wie eine Art Lückenbüßer an, bis es wieder für alle sicher ist, zu Veranstaltungen aller Art zu gehen.

Für uns waren solche Gedanken der Anlass, wenigstens einen kleine „Ausstellung“ zu gestalten. Im Haus geht ja leider und vernünftigerweise gar nicht, aber draußen vor dem Tor ist bei uns genügend Platz, um unter freiem Himmel einen kleinen Einblick in unsere Arbeiten zu präsentieren. Aktuell sprießen deshalb bei uns die „Kunst–Gewächse vor dem Alten Bahnhof Grasbeuren – gut geschützt unter durchsichtiger Folie.

 

Die ungewöhnliche Art und Weise der Präsentation unserer vielseitigen künstlerischen Arbeit ergibt sich durch kleine - prall mit Kunst gefüllte - Gewächshäuser aus Plastik, die wie zufällig in der Einfahrt zum Alten Bahnhof stehen.

 

In Zeiten von „Physical-Distancing“ und dem vorübergehenden Stillstand des (öffentlichen) kulturellen Lebens laden wir interessierte Passanten ein, Kultur nicht nur digital abzurufen, sondern bei einer direkten Begegnung mit Originalkunstwerken zu erfahren – unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben.

 

Vorbeikommende Radfahrer oder Spaziergänger können sich - unter Wahrung der notwendigen physischen Distanz - den Werken nähern und sie von allen Seiten betrachten…

 

Vielleicht macht das Ganze auch Lust auf mehr? Vielleicht Lust darauf, Aktionen/Seminare im wARTsaal zu besuchen oder die Galerie SiemsHoch3 im Hauptgebäude des Alten Bahnhofs Grasbeuren zu besichtigen, wenn wir wieder öffnen dürfen…

 

Weitere Informationen und Bilder auf der Seite www.bahnhof-grasbeuren.de.

 

Klaus Wagner und Sonja Siems

Grasbeuren im März 2020

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2020, Klaus Wagner, wARTsaal im Bahnhof Grasbeuren Impressum und Disclaimer